Essen und Trinken in Neapel

Napoli, eine Stadt nach der eine Pizza benannt wurde. Dabei ist es nicht nur eine einfache Pizza, sondern der Siegeszug eines einfachen neapolitanischen Gerichtes. In Neapel wurde die Pizza erfunden. Einst handelte es sich dabei um einen preiswerten und schnellen Imbiss. Ein einfacher Hefeteig wurde mit Olivenöl, Origano und Basilikum gewürzt. Später kam noch ein Belag aus Tomaten und gesalzenen Sardellen hinzu. Die Pizza war geboren. Anfang des 19. Jahrhunderts aßen die Neapolitaner bereits in Pizzerien, während man im Rest des Landes die Pizza noch nicht kannte.

Von Neapel reiste die Pizza mit den italienischen Emigranten im 20. Jahrhundert nach Amerika, von wo aus sie ihren Weg über Europa in die ganze Welt antrat. Bei Ihrem Besuch in Neapel darf eine echte Pizza Napoletana mit Tomaten, Mozzarella und Sardellen eigentlich nicht fehlen!

Kulinarische Touren in Neapel:

Neapel: Genieße leckeres neapolitanisches Street Food auf einer geführten Tour

Neapel: Genieße leckeres neapolitanisches Street Food auf einer geführten Tour

Genieße auf einem geführten Rundgang einige der leckersten Straßengerichte Neapels. Probiere einige…

2777 Bewertungen
ab € 38,00
zum Angebot

Neapel: Pasta-Kurs mit Gericht und Getränk inbegriffen

Neapel: Pasta-Kurs mit Gericht und Getränk inbegriffen

Erlebe für ein paar Stunden, wie es ist, ein Koch zu sein, indem du an einem Pasta-Workshop…

391 Bewertungen
ab € 43,00
zum Angebot

Forio: Bootstour zur Insel Ischia mit Mittagessen und Schwimmen

Forio: Bootstour zur Insel Ischia mit Mittagessen und Schwimmen

Entdecke Ischia mit der Yacht auf dieser Tagestour ab Forio (Insel Ischia). Probiere die köstliche…

181 Bewertungen
ab € 52,50
zum Angebot

Fruchtbares Kampanien

Vor den Toren der Stadt Neapel liegt das fruchtbares Land der Region Kampanien. In der Vulkanerde gedeihen viele Arten von Obst und Gemüse wie Artischocken, Broccoli, Auberginen, Salate und Kohl, Zuccini und vor allem Tomaten. Ob kleine oder große, die Tomaten reifen in allen Variationen und dienen als Basis für viele Gerichte. Tomaten dienen als Pizzabelag oder werden mit Nudeln gereicht. Selbst Fisch wird in Tomatensoße gegart. Besonders wohlschmeckend sollen die San Marzano-Tomaten sein, die fast süßlich schmecken. Die Friarielli, eine schmackhafte Broccoli-Art, gibt es nur in der Gegend um Neapel.

Regionaler Käse

Die Region Kampanien bietet zahlreiche regionale Käsesorten. Probieren sollten Sie z.B. den Büffelmozzarella "Pavola" oder den "Provolone". Der "Caciocavallo" wird aus Kuh- und Schafs-/Ziegenmilch hergestellt. Ein sehr fester Käse aus roher Ziegenmilch ist der "Caprotto".

Fisch und Meeresfrüchte

Die Nähe zum Meer bringt frischen Fisch und Meeresfrüchte auf den Tisch der Neapolitaner. Etwas Besonderes sind Schwertfisch (pesce spada) oder Felsenfische (pesce di scoglio). Auch Tintenfisch und Muscheln werden gerne aufgetischt.

Limoncello, der beliebte Zitronenlikör

In Sorrent und an der Amalfiküste wird der beliebte Limoncello hergestellt. Bei dem Zitronenlikör wird aus die Schale der sonnengelben Zitronen geschält und für zwei bis drei Wochen in Alkohol eingelegt. Nach der Einweichzeit wird heißes Wasser und Zucker hinzugegeben. Den Limoncello trinkt man eiskalt. Gerne wird er auch in Eiscreme, Torten und anderen Süßwaren verwendet.

Süße Desserts

Eine typische süße Leckerei aus Neapel ist "Sfogliatella", das es in zwei verschiedenen Variationen gibt. Das "Sfogliatelle ricca" ist ein Blätterteigebäck, "Sfogliatella frolla" ist aus Mürbeteig. Die Blätterteigversion wird gerne mit einer Ricotta-Füllung mit Orangenblütenaroma gegessen. Bei "babà" handelt es sich um einen in Neapel sehr beliebten kleinen Rumkuchen. Die regionalen Süßwaren finden Sie in den Cafés und Konditoreien und an Straßenständen.