Das Klima

Nizza liegt von Gebirgsketten umgeben geschützt im Südosten von Frankreich. Durch diese Lage, die die kühlen Winde abhält, ist es in der Stadt wärmer als in anderen Orten an der Côte d’Azur. Die Winter sind mild, selbst im kältesten Monat Januar liegen die Temperaturen bei durchschnittlich 12,5 Grad am Tag und fast 6 Grad in der Nacht. Frost gibt es in Nizza sehr selten. Das milde Klima zog bereits im 18. Jahrhundert viele Wohlhabende in die Stadt, die hier gerne überwinterten.

Ende März wird es Frühling in Nizza. Die Tage werden länger, überall grünt und blüht es. Die Tageswerte steigen von 14,5 Grad im März auf 16,7 im April und bereits knapp 20 Grad im Mai. Im Sommer liegen die Temperaturen bei durchschnittlich 26 Grad, wobei das Thermometer durchaus auf über 30 bis 35 Grad im August klettern kann. Nizza ist in dieser Zeit beliebtes Ziel für Sommergäste, die Wassertemperaturen sind endlich angenehm und die Stadt füllt sich. Gerade im August, wenn die Franzosen Sommerferien haben, kann es richtig voll werden. Wenn Sie können, weichen Sie lieber auf Juni oder Juli aus.

Die Werte fallen im September auf rund 24 Grad, Oktober auf 20 und im November auf 16 Grad am Tag. Die Sonnenstunden verteilen sich entsprechend, die meisten Sonnenstunden hat der Juli mit 11 Stunden, gefolgt von Juni und August mit 9.9 Stunden pro Tag. Der meiste Regen fällt in den Monaten Oktober / November.

Die Kleidung

Den dicken Wintermantel werden Sie wahrscheinlich nicht benötigen aber eine leichte Jacke oder ein Schal kann nie schaden. Im Sommer sollten Sie eine Kopfbedeckung bzw. Sonnenmilch und Sonnenbrille mitnehmen. Wie bei allen Städtereisen müssen auf jeden Fall bequeme Schuhe ins Gepäck, wenn Sie viel durch die Altstadtgassen wandern oder so manchen Hügel erklimmen möchten. 

Soll ich mich schick machen? Diese Frage werden Sie sich vielleicht stellen, wenn Sie an die mondäne Côte d’Azur reisen. In Frankreich mag man gepflegten Schick, d. h. Ihre Kleidung sollte nicht zu auffällig sein, aber Jeans und Turnschuhe müssen es auch nicht unbedingt am Abend sein. Das hängt auch davon ab, in welchen Restaurants Sie speisen möchten. Für die gehobene Gastronomie sollten Sie ein Kleid bzw. einen Anzug einpacken.

Die Schätze von Nizza: Geführter Rundgang

Die Schätze von Nizza: Geführter Rundgang

Erleben Sie die Hauptstadt der Französischen Riviera auf einem Rundgang in der mittelalterlichen...

66 Bewertungen
ab € 13,50
zum Angebot

Tagesausflug ab Nizza: Dörfer und Landschaft der Côte d'Azur

Tagesausflug ab Nizza: Dörfer und Landschaft der Côte d'Azur

Entdecken Sie die Landschaft der Côte d'Azur bei einem Kleingruppen-Tagesausflug ab Nizza....

50 Bewertungen
ab € 83,00
zum Angebot

Nizza: Halbtägiger Rundgang mit Verkostungen

Nizza: Halbtägiger Rundgang mit Verkostungen

Probieren Sie die Speisen Frankreichs und der Französischen Riviera auf einer 4-stündigen...

17 Bewertungen
ab € 70,00
zum Angebot

Die Sprache

Französisch ist zwar die Amtssprache, von den Einheimischen wird aber auch "Nissart" ein romanischer Dialekt gesprochen. Viele Geschäfte, Restaurants und Straßen tragen Namen in Nissart, selbst das Ortsschild lautet auf "Nissa" für Nizza. Der regionale Dialekt ist auch bei Musikgruppen und im Theater beliebt. Nissart soll aus der Vermischung eines ligurischen Dialekts mit dem Latein der Römer entstanden sein.

Versuchen Sie Ihr Schulfranzösisch vor der Reise ein wenig aufzupolieren oder nehmen Sie ein Wörterbuch mit. Es ist hilfreich, die wichtigsten Floskeln in Französisch zu können. Deutsch wird sehr wenig verstanden, auch mit Englisch kommen Sie nicht immer weiter. Die Franzosen sprechen selbst nicht gerne eine fremde Sprache.