Sehenswürdigkeiten in Wien

Das historische Wien nennt allein 27 Schlösser sein eigen. Wandeln Sie auf den Spuren der Kaiser in den Schlössern Schönbrunn, Belvedere oder in der Hofburg. Suchen Sie Erinnerungen an Sisi im Sisi-Museum. Edle Pferde zeigt die Spanische Hofreitschule. Weite Ausblicke und Spaß bieten das Riesenrad und der Wiener Prater. Wien bietet so viel, dass Sie es kaum in einem Urlaub schaffen werden.

Sparen Sie Zeit mit einem vorgebuchten Ticket.

Schloss Schönbrunn

Nicht nur Sisi-Fans begeistern sich am barocken Schloss Schönbrunn. Die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger bietet eines der schönsten Barockschlösser Europas in einer wundervollen Gartenlandschaft mit Irrgarten, einem Palmenhaus sowie der größten Gloriette.

Der Ausdruck Gloriette bezeichnet ein Gebäude in einer Gartenanlage, welches auf einem erhöhten Standort befindet. Früher diente es als Speise- und Festsaal für Kaiser Franz Joseph I., heute ist darin ein Café untergebracht, von dem Sie einen wunderbaren Blick über Wien genießen können.

Schloss Schönbrunn hat über 1441 Räume, von denen jedoch etwa 45 dem Besucher offen stehen. Nicht verpassen sollten Sie den Spiegelsaal, das Chinesische Rundkabinett von Maria Theresia sowie das Millionenzimmer. Ein Sisi-Pfad führt durch die kaiserliche Wagenburg, in der Sie das Leben von Sisi von ihrer Hochzeit bis zu dem tragischen Tod anhand von Kutschen verfolgen können.

Eintrittskarten für Wiener Sehenswürdigkeiten:

Ohne Anstehen: Rundfahrt durch Wien & Schloss Schönbrunn

Ohne Anstehen: Rundfahrt durch Wien & Schloss Schönbrunn

Genießen Sie eine Stadtrundfahrt entlang der Wiener Ringstraße und sehen Sie das Schloss...

758 Bewertungen
ab € 54,00
zum Angebot

Wien: Fahrt mit dem Riesenrad

Wien: Fahrt mit dem Riesenrad

Machen Sie eine Fahrt mit dem Wiener Riesenrad und erleben Sie die einzigartige Aussicht auf die...

143 Bewertungen
ab € 9,50
zum Angebot

Wien: Flexi PASS für 3, 4 oder 5 Top Sehenswürdigkeiten

Wien: Flexi PASS für 3, 4 oder 5 Top Sehenswürdigkeiten

Entdecken Sie die Hauptstadt Österreichs ganz entspannt und völlig flexibel. Wählen Sie mit dem...

ab € 39,00
zum Angebot

Das Palmenhaus Schönbrunn

Das im Schlosspark befindliche Palmenhaus Schönbrunn ist mit einer Länge von 111 Metern das größte Europas. Es wurde von Kaiser Franz Joseph in Auftrag gegeben. Es ist erstaunlich wie aus einer großen Menge Eisen sowie 45.000 Glasscheiben ein derart kunstvolles, luftiges Gebäude erschaffen werden konnte. Das Palmenhaus unterteilt sich in drei verschiedene Pavillons, in denen Pflanzen unterschiedlicher Klimazonen untergebracht sind. 

Bestaunen Sie die größte Seerose der Welt mit einer Blattgröße 1.20 Meter, riesige Palmen, Exoten wie die Seychellenpalme oder das älteste Gewächs des Hauses, ein Ölbaum, der rund 350 Jahre alt sein soll.

Der Tiergarten Schönbrunn

Der Tiergarten Schönbrunn gilt als der älteste noch bestehende Zoo der Welt. Er wurde im Jahr 1752 von Kaiser Franz I. Stephan von Lothringen als Menagerie im Schlosspark Schönbrunn errichtet. Der Zoo hat einige Preise gewonnen. So gelangen hier erstmalig die Zucht eines afrikanischen Elefantenbaby sowie eines kleinen Panda. Der Tiergarten Schönbrunn mit großen Regenwaldhaus oder dem Südarmerikaareal ist nicht nur für Kinder eine Freude. Die Gehege sind naturnah und großzügig gestaltet. 

Der Wiener Prater mit dem Riesenrad

Wer kennt es nicht z.B. aus Filmen wie dem "Dritten Mann", das Wiener Riesenrad ist berühmt. Das Riesenrad wurde zum 50. Thronjubiläum von Kaiser Franz Joseph I. auf dem Gelände des Praters feierlich eröffnet. Damals konnten sich nur die wenigsten eine Fahrt mit dem Wunderwerk leisten, so hoch waren die Preise. Das hat sich heute zum Glück geändert.

Ein Wienbesuch wäre ohne eine Fahrt mit dem Riesenrad unvollständig. Aus luftiger Höhe genießen Sie einen weiten Blick über die Stadt Wien. Rund um das Riesenrad finden Sie eine attraktive Erlebniswelt, der sogenannte Wurstelprater zeigt sich nostalgisch im Stil von 1908. Im angrenzenden Stadtgasthaus Eisvogel können Sie traditionelle Wiener Gerichte genießen oder bei Madame Tussauds Prominenten aus der ganzen Welt begegnen.

Im Jahr 2016 feiert der Wiener Prater sein 250-jähriges Bestehen. Aus dem ehemaligen Jagdrevier des Kaisers wurde ein Festplatz mit Volksfeststimmung für Jedermann.

Der Stephansdom

Das Wahrzeichen Wiens, der Stephansdom, ist ein Muss für jeden Wienreisenden. Die Domkirche St. Stephan, wie er richtig heißt, steht ganz oben auf der Liste der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Wiens. Ob Sie den Dom von außen und innen besichtigen, den Südturm bis zur Türmerstube erklimmen, mit dem Lift zur bekanntesten Glocke, der Pummerin hinauffahren oder tief in die Katakomben hinabsteigen - der Stephansdom wird Sie beeindrucken.

Schloss Belvedere

Das barocke Schloss Belvedere war der Sommersitz von Prinz Eugen. Heute beheimatet es die weltweit größte Klimt-Sammlung mit so berühmten Bildern wie "Der Kuss" und "Judith". Im unteren Geschloss können Sie die edlen Wohngemächer des Prinzen bestaunen, deren feudale Pracht ihres Gleichen sucht. Im ehemalinge Prunkstall standen einst edle Pferde. Die Räume dienen mittlerweile der mittelalterlichen Kunst als Ausstellungsraum.

Die Hofburg

Die Wiener Hofburg war das Zentrum der Donaumonarchie. In der Hofburg lebten und residierten die Habsburger. Ihre Privatgemächer und öffentlichen Residenzräume können Sie besichtigen. Weitere Teile der Hofburg dienen als Amtssitz für den Bundespräsidenten, der Österreichischen Nationalbibliothek und zahlreichen Museen. In der gotischen Hofburgkapelle singen an Sonntagen die berühmten Wiener Sängerknaben.  

Die Spanische Hofreitschule

Formvollendetes Dressurreiten, die Spanische Hofreitschule, zeigt klassische Reitkunst auf höchstem Niveau. In einer der ältesten Reitschulen der Welt wird seit 450 Jahren die Hohe Schule des Reitens weitergegeben. Morgens können Sie den edlen Lippizanern bei ihrem Training zuschauen. Die Galavorführungen mit Kapriolen und Piroutten zu klassischer Musik finden in der wohl schönsten Reithalle der Welt in der Hofburg statt. Die Spanische Hofreitschule gehört seit 2015 zum immateriellen UNESCO Kulturerbe der Menschheit.