Sehenswürdigkeiten in New Orleans

Das historische Frenchquarter mit der Bourbon Street, der Garden District mit seinen romantischen Villen - New Orleans ist voller sehenswerter Plätze und Straßen. Vieles ist leicht zu Fuß zu erreichen. Vielleicht schließen Sie sich einer der vielen Rundgänge an.

Der Jackson Square mit der St. Louis Cathedral

Inmitten des berühmten French Quarters liegt der Jackson Square. Rund um den kleinen Stadtpark stellen Maler ihre Kunstwerke aus. Sie können sich porträtieren lassen. Wahrsager lesen Ihnen aus der Hand oder legen Tarotkarten für Sie. Musiker zeigen ihre Künste. Stöbern Sie an den kleinen Ständen der Kunsthandwerker oder genießen Sie einfach das bunte Flair um Sie herum.

Der Jackson Square wurde einst nach französischem Vorbild von Louis Pillié entworfen. Das Reiterstandbild auf dem Platz stellt den Präsidenten Andrew Jackson dar. Die historischen Gebäude rund um den Park sind noch aus dem 18. Jahrhundert. Die schneeweiße St. Louis Cathedral mit ihren schmalen Türmen ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

Sehenswürdigkeiten in New Orleans:

New Orleans: The Big Easy Stadtrundgang

New Orleans: The Big Easy Stadtrundgang

Begeben Sie sich auf eine 2-stündige Wanderung zentriert um New Orleans Geschichte und die...

ab € 17,45
zum Angebot

Saints & Sinners, A Dirty Little Französisch Qtr History Tour

Saints & Sinners, A Dirty Little Französisch Qtr History Tour

New Orleans ist Sex und Beichte, Sünde und Vergebung. Dies ist der Ort, wo Gott und der Teufel die...

2 Bewertungen
ab € 15,70
zum Angebot

Französisch Quarter Walking und Storytelling-Tour

Französisch Quarter Walking und Storytelling-Tour

Genießen Sie das Leben auf einem 2-stündigen, Geschichte gefüllten Spaziergang durch das...

3 Bewertungen
ab € 21,81
zum Angebot

Das French Quarter

Das Vieux Carré oder auch French Quarter ist der älteste Teil der Stadt und liegt als eines der wenigen Viertel etwas erhöht über dem Mississippi. Die meisten Gebäude des historischen Viertels sind spanischen Ursprungs und wurden vor dem Verkauf der Kolonie an die Vereinigten Staaten gebaut. Zwei große Brände zerstörten französischen Bauten im Jahre 1788 und 1794. Die neu errichteten Häuser mussten strengeren Feuerschutzbestimmungen weichen. So erhielten die Häuse Balkone und Verzierungen aus Gußeisen. Typisch für das French Quarter sind die spanischen Innenhäufe sowie die verschnörkelten Balkone.

Die Bourbon Street

Die Bourbon Street im Herzen des French Quarters verläuft zwischen der Canal Street und der Esplanade Avenue. Viele Straßennamen im historischen Viertel wurden nach katholischen Heiligen oder königlichen Familien benannt. Die Bourbon street geht auf die königliche Familie "House of Bourbon" in Frankreich zurück. Das Adelsgeschlecht der Bourbonen hat gleich acht französische Könige gestellt. 

Weniger königlich geht es heute in der Bourbon Street zu. Zwischen Musikkneipen mit Jazz, Rock oder Pop finden sich Striplokale und Bars. Im Gegensatz zum Rest der USA ist der Konsum von alkoholischen Getränken im Freien hier erlaubt. Grund genug für viele Feierwütige aus dem ganzen Land hier für ein Wochenende hinzureisen.

An der Ecke zur St. Ann Street finden Sie Marie Laveaus House of Voodoo. Das Voodoo Museum der berühmten Voodoo-Königin ist voll gespickt mit vielen Kuriositäten von einfachen Talismanen, über Kerzen bis zu Masken und einer echten Schlange.

Der French Market

Die offenen Markthallen des French Markets bieten neben Obst und Gemüse auch zahlreiche Souvenirs an. Am Farmers Market finden Sie frische Waren aus der ganzen Region. Auf dem Flohmarkt können Sie nach Kuriosiäten stöbern. Die Beignets und der Café au Lait im berühmten Café du Monde sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Das Café ist außer an Weihnachten täglich rund um die Uhr geöffnet.

Das Aquarium of The Americas

Das am Ufer des Mississippi gelegene Audubon Aquarium of the Americas zeigt rund 15.000 Tierarten wie Haie, Stachelrochen, Pinguine oder Wasserschildkröten. Der größte Wassertank fasst 400.000 Gallonen Salzwasser und ist Heimat der Tiere vom "Gulf of Mexico". Bei einem Rundgang durch den ca. 9 Meter langen Glastunnel können Sie die Fische der Karibik betrachten. Zahlreiche Ausstellungen bringen immer wieder Abwechslung in das vielseitige Angebot.

Mardi Gras World

Was dem Kölner der Karnevalswagen ist dem New Orleanser die Float. Die Firma Blain Kern widmet sich seit dem Jahr 1931 der kreativen Bearbeitung der bunten Wagen. Auf ihrem Firmengelände können Sie bei einer Führung hinter die Kulissen schauen. Erleben Sie die Vorarbeiten zur großen Mardi Gras Parade. Sie können Kostüme probieren, die Geschichte hinter den Masken probieren und dürfen auch ein Stück des Karnevalskuchen, Kingcake, probieren.

Der Garden District

Im Garden District lagen früher ein paar Baumwollplantagen wie z.B. die Livaudais Plantage. Nach dem Kauf Louisianas durch Amerika, siedelten sich immer mehr Amerikaner hier an. Die Grundstücke wurden nach und nach verkauft, um schicken Villen Platz zu machen. Große Gartenanlagen zierten die Häuser, weshalb das Viertel noch heute den Namen "Garden District" trägt.

Als New Orleans mehr und mehr zur Großstadt wurde, wurden mehr Häuser gebaut. Die Gärten sind heute kleiner. Es ist aber immer Platz für duftende Magnolienbäume oder Jasmin. Viele Villen im viktorianischen Stil stammen aus der Zeit Ende des 19. Jahrhunderts. Sie tragen reiche Verzierungen. Häufig stehen imposante Säulen am Eingang. Hier weht ein Südstaatenflair wie in dem Film "Vom Winde verweht" durch die Straßen.

Die historische Straßenbahn "St. Charles" fährt durch den Garden District. Sie ist die älteste noch fahrende Straßenbahn der Welt. Bereits seit 1835 kann man mit ihr durch New Orleans reisen. 

Bootstouren auf dem Mississippi

New Orleans: Tagescruise an Bord des Dampfschiffes Natchez

New Orleans: Tagescruise an Bord des Dampfschiffes Natchez

Gehen Sie an Bord des Dampfschiffes Natchez und reisen in die Vergangenheit! Fahren Sie den...

139 Bewertungen
ab € 27,92
zum Angebot

New Orleans: Sonntagsbrunch auf einem Jazz-Dampfer

New Orleans: Sonntagsbrunch auf einem Jazz-Dampfer

Fahren Sie an Bord des einzigen noch verbleibenden Dampfers in New Orleans und hören Sie während...

41 Bewertungen
ab € 27,92
zum Angebot

New Orleans Super City & Natchez mittägliche Jazzkreuzfahrt

New Orleans Super City & Natchez mittägliche Jazzkreuzfahrt

Lernen Sie New Orleans kennen, auf dieser aufregenden Tour durch das weltberühmte französische...

9 Bewertungen
ab € 59,32
zum Angebot

Mit dem Raddampfer über den Mississippi

Eine Fahrt auf einem richtigen Raddampfer gehört einfach zu einem Aufenthalt in New Orleans. Die Natchez nimmt Sie mit auf den Mississippi, der gemächlich an der Stadt vorbei fließt. Auf einer Tagesfahrt erleben Sie die Skyline der Stadt einmal vom Fluß aus. Sie hören Geschichten aus der Vergangenheit und werden durch Dixielandmusik unterhalten. Es gibt Tages- und Abendfahrten zum Teil mit Livejazz.