Ausflüge und Touren ab Porto

Auch die Umgebung von Porto ist reich an sehenswerten Zielen. Begeben Sie sich auf die Spuren des berühmten Portweines in das Dourotal, wo Sie bei einer Weinprobe Ihre liebste Sorte herausfinden können. Gondeln Sie wie in Venedig auf kleinen Booten durch das Städtchen Aveiro. Religiös wird es im Wallfahrtsort Fatima, der durch die Erscheinung der Jungfrau Maria vor drei Hirtenkindern bekannt wurde. Die Stadt Braga mit ihren vielen Kirchen ist das religiöse Zentrum Portugals.

Der Gründung Portugals kommen Sie in der Stadt Guimarães näher. Hier wurde König Alfonso I. geboren, der das Königreich Porgutal gründete. Eine malerische Studentenstadt ist Coimbra, in den kleinen Straßen macht es richtig Spaß spazieren zu gehen.

Wir haben eine kleine Übersicht der vielen spannenden Orte für Sie zusammengestellt.

Das Dourotal

An den Hängen des Dourotales wachsen der Dourowein und der berühmtere Portwein. Der Fluss Douro mündet bei Porto in den Atlantik. Westlich der Stadt gedeihen die Trauben des Vinho Verde (Portwein) sehr gut. Das Tal ist eine alte Kulturlandschaft. Der Weinanbau wird bereits seit vielen Generationen betrieben. Bis in die steilsten Hänge ringen die Winzer dem Boden ihre Erzeugnisse ab. Das Dourotal wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Landschaft mit ihren steilen Terrassen ist spektakulär.

Ab Porto werden Ausflüge mit dem Bus oder mit dem Schiff angeboten. Bei den Busfahrten haben Sie meist die Gelegenheit, ein oder zwei Weingüter zu besuchen und an einer Weinprobe teilzunehmen. Bei geführten Besichtigungen lernen Sie mehr über den traditionellen Weinanbau in der Region Porto.

Ausflüge ab Porto.

Ab Porto: Kleingruppen-Tagestour zum Gerês-Nationalpark

Ab Porto: Kleingruppen-Tagestour zum Gerês-Nationalpark

Freuen Sie sich auf einen abenteuerlichen Ausflug nach Gerês zu den berühmten „Tahiti“...

13 Bewertungen
ab € 80,00
zum Angebot

Von Porto: Fátima und Coimbra Ganztägige private Tour

Von Porto: Fátima und Coimbra Ganztägige private Tour

Begeben Sie sich auf eine Halbtagestour nach Fátima, einer der meistbesuchten Pilgerstätten der...

2 Bewertungen
ab € 70,00
zum Angebot

Von Porto: Douro-Tal von 4x4, Weinprobe & Picknick

Von Porto: Douro-Tal von 4x4, Weinprobe & Picknick

Machen Sie einen Abstecher und entdecken Sie die Douro Weinregion der ausgetretenen Pfade ab....

6 Bewertungen
ab € 110,00
zum Angebot

Der Wallfahrtsort Fátima

Die Stadt Fátima ist der wichtigste Wallfahrtsort Portugals. Sie liegt in der Region Santarém, die einst von den Mauren beherrscht wurde und im Jahr 1147 von portugiesischen Christen zurückerobert wurde. Die Stadt soll der Legende nach ihren Namen von einer maurischen Fürstentochter erhalten haben, die nach einer Entführung aus Liebe zum Christentum übergetreten ist. Sie hat in der Stadt ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Zum Wallfahrtsort für katholische Gläubige wurde Fatima durch die Geschichte der drei Hirtenkinder. Ihnen soll am 13. Mai 1917 die Jungfrau Maria auf dem Feld erschienen sein. Maria habe sie beauftragt an jedem 13. des Monats zu dieser Stelle zurückzukommen. Als eines der Kinder, Jacinta, anderen von ihrem Erlebnis berichtete, trafen sich immer mehr Gläubige mit ihnen am 13. auf dem Feld. Am 13. Oktober soll dann ein Sonnenwunder geschehen sein.

Am hundertsten Jahrestag sprach Papst Franziskus Jacinta und Francisco Marto in Fátima heilig. Der Wallfahrtsort Fátima ist Pilgerort vieler Kranker, die sich hier Heilung versprechen. Höhepunkt des Besuches in Fátima ist die Teilnahme an einer Eucharistiefeier.

Wichtige Sehenswürdigkeiten in Fátima sind die Erscheinungskapelle mit der Marienstatue, die Basilika Antigua mit einer der größten Orgeln Europas sowie die Dreifaltigkeitskirche, Igreja da Santissima Trindade, die Platz für rund 9000 Gläubige hat.

Die Universitätsstadt Coimbra

Coimbra ist eine Universitätsstadt ca. 100 Kilometer südlich von Porto. Die Universität wurde im Jahr 1290 gegründet und ist damit die älteste Portugals. Die Alma Ater liegt in der oberen Altstadt und ist einem Palast untergebracht. Besonders sehenswert ist in der Universität die alte Bibliothek mit ihren 300.000 Büchern und Drucken.

Es macht Freude durch die engen, verwinkelten Gassen der Stadt zu schlendern. Sie finden zahlreiche Boutiquen und Läden mit handgemachten portugiesischen Tischdecken und Tüchern, Schmuck oder Accessoires. In Coimbra befindet sich auch der größte botanische Garten Portugals.

Aveiro

Mit seinen Lagunen, den bunten Häusern und den gondelähnlichen Booten ist die Stadt Aveiro so etwas, wie das Venedig Portugals. Aveiro ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts in Portugals Norden. Die Stadt liegt rund 60 Kilometer südlich von Porto. Drei Kanäle durchziehen die Stadt, auf denen Sie mit den bunten Moliceirosbooten fahren können. Die Boote wurden ursprünglich für die Gewinnung von Seetang und Algen genutzt. Die Fahrt führt durch die malerische Stadt und unter Brücken hindurch.

In der Umgebung der Stadt wird an den Salinen Salz aus dem Meer gewonnen. Ein anderer Wirtschaftszwei, die Gewinnung von Algen, dient der Verarbeitung als Düngemittel.

Eine besondere Leckerei aus Aveiro ist das Gericht "ovos moles". Die sogenannten weichen Eier werden aus Eiern und Zucker hergestellt und sind von einer Art Hostienteig umgeben.

Touren ab Porto:

Von Porto: Coimbra & Buçaco Ganztägige private Tour

Von Porto: Coimbra & Buçaco Ganztägige private Tour

Entdecken Sie eine der wichtigsten Städte in Portugal, wo die Könige und Königinnen seit...

1 Bewertungen
ab € 55,00
zum Angebot

Romantische Porto Walking Tour

Romantische Porto Walking Tour

Porto auferlegt immer ihre Überzeugung, Arbeit und seine Stärke. "Die Hauptstadt der Arbeit",...

ab € 45,00
zum Angebot

Braga und Guimarães Ganztagestour von Porto

Braga und Guimarães Ganztagestour von Porto

Erleben Sie die Geschichte und Religion des "Cradle of Portugal" auf einer Tagestour nach Braga...

4 Bewertungen
ab € 85,00
zum Angebot

Braga und Guimarães

Die Städte Braga und Guimarães liegen in der fruchtbaren Region Minho. Braga ist eines der wichtigsten religiösen Zentren Portugals. Sehenswert sind die barocken Kirchen und historischen Häusern. Die Kathedrale von Braga ist die älteste Portugals. Das Kloster Bom Jesus do Monte besticht durch seine herrlichen Gärten und die berühmte barocke Treppe, die im Zickzack zur Kirche führt.

Über der malerischen Stadt Guimarães thront das romanische Castello mit seinen spitzen Zinnen. Es wurde im 10. Jahrhundert erbaut und bewahrte die Einwohner der Stadt vor Angriffen der Mauren und Normannen. In Guimarães wurde Alfonso I., der erst König Portugals geboren, weshalb die Stadt als Wiege des Landes gilt. Nach dem Sieg über die Araber rief er die Gründung des Königreichs Portugal aus.

Der Palast Paço dos Duques de Bragança ist ein prächtiger Adelssitz aus dem 15. Jahrhundert. Die Altstadt ist durchzogen von kleinen Gässchen, deren schönste wohl die Rua de Santa Maria ist. Sie führt zu zentralen Largo da Oliveira zu Burg und Palast.

Beide Städte werden gerne als gemeinsamer Tagesausflug angeboten.