Das Altstadt und das Stadtzentrum von Barcelona

Zentrum der Stadt ist die Plaça de Catalunya, der die Altstadt (Barrio Gòtic) mit der Neustadt (Eixample) verbindet. Markant sind seine roten, blauen und grauen Fließen. Die Promenade Les Rambles führt von der Plaça de Catalunya in südöstlicher Richtung zum Hafen. Ihre schattige von Bäumen gesäumte Allee lädt zum Bummeln ein. Hier pulsiert das spanische Leben, Händler bieten ihre Waren an und in den Cafés sitzt man bei Sangria oder Bier.

Auf der Plaça Portal de la Pau an ihrem südlichen Ende weist die Statue des Christoph Kolumbus auf das Mittelmeer, in die Richtung seiner Abreise. Die Aussichtsplattform des Bronzedenkmal bietet einen schönen Blick auf die Rambla. Im alten Hafen liegt ein Nachbau der Santa Maria, eines seiner Schiffe, mit denen er Amerika entdeckte. Vielleicht möchten Sie im Schifffahrtsmuseum (Museo Maritim) historische Boote bewundern oder es reizt Sie mehr das im Freizeitzentrum und Einkaufszentrum Maremagnum beheimatete Ozeanium mit seinem 80 Meter langen Tunnel durch das Haifischbecken.

Die Ciutat Vella (Altstadt) teilt sich in die vier Stadtviertel Barri Gòtic, Raval, Sant Pere (Santa Caterina i la Ribera) und Barceloneta.

Sightseeing in Barcelona leichtgemacht:

Barcelona: 2 Stunden Segway-Tour

Barcelona: 2 Stunden Segway-Tour

Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten von Barcelona bei einer zweistündigen Segwaytour. Passieren...

46 Bewertungen
ab € 49,00
zum Angebot

Barcelona: 1,5-stündige Segway-Tour

Barcelona: 1,5-stündige Segway-Tour

Holen Sie sich einen schnellen Eindruck von Barcelonas Stadtbild und seine Geschichte auf eine...

ab € 45,00
zum Angebot

Halbtägige Tour: Barcelona mit E-Bike, Boot & Seilbahn

Halbtägige Tour: Barcelona mit E-Bike, Boot & Seilbahn

Erkunden Sie Barcelona vom Sattel eines SMART Mercedes E-Bikes aus und sehen Sie die bekanntesten...

165 Bewertungen
ab € 49,50
zum Angebot

Das gotische Viertel, Barri Gòtic

In den verwinkelten, engen Gassen des gotischen Viertels Barri Gòtic um die Kathedrale La Seu begann einst die Geschichte Barcelonas. Die Römer gründeten im Jahre 133 v. Christus auf dem Mons Tabor eine Siedlung. Heute können Sie in den kleinen Boutiquen wunderbar shoppen oder die vielen kleinen Kneipen und Tapasbars besuchen. Klassische katalanische Küche finden Sie in den vielen Restaurants im Viertel. Das jüdische Viertel El Call ist für kleine Galerien und Antiquitätengeschäfte bekannt.

Raval und Sant Pere

Das multikulturelle Viertel im Westen der Altstadt, Raval, ist stark von den Einwanderern geprägt. Die Rambla trennt das Raval vom Gotischen Viertel. In der größten Markthalle Barcelonas, der Mercat de la Boqueria, kann man sich kulinarisch berauschen oder im Opernhaus Gran Theatre de Liceu die Ohren verwöhnen. Nicht nur die Augen staunen im Palau Güell, der einem venezianischen Palast ähnelt.

Sant Pere (Santa Caterina i la Ribera) ist eines der ältesten Stadtteile Barcelonas. Im mittelalterlichen Stadtviertel Sant Pere finden Sie enge Gassen und charmante Plätze sowie gotische und barocke Villen. In einem dieser Paläste ist das Picasso-Museum untergebracht. La Ribera ist auch bekannt für seine Shoppingmeile mit Designerläden rund um die Plaza Catalunya sowie das rege Nachtleben in den kleinen Restaurants und Bars. Die überdachte Markthalle Mercat de Santa Caterina mit ihrem bunten, wellenförmigen Dach ist einen Besuch wert.

Barceloneta

Zwischen dem Hafen und dem Strand Barcelonas liegt das kleine Viertel Barceloneta. Im mediterranem Flair einer Großstadt genießen Sie frischen Fisch in einem der Fischrestaurants und Badevergnügen am 4 Kilometer langen Sandstrand. Mit der Seilbahn Transpordador Aeri können Sie vom Strand auf den Hausberg Montjuïc fahren und die Aussicht über den Hafen, das Mittelmeer und die Stadt bewundern.

Der Montjuïc

Die grüne Lunge der Stadt hat durch die Weltausstellung von 1929 und die Olympiade im Jahr 1992 viel gewonnen. Das beliebtes „Poble Espanyol“ z.B., das spanische Dorf, ist ein Besuchermagnet. In dem Freiluftmuseum werden die wichtigsten Bauwerke der spanischen Regionen gezeigt. Weltbekannte Museen wie die „Fundació Joan Miró“ oder das „Museu National d’Art de Catalunya“, das Nationalmuseum für katalanische Kunst, zeigen ihre Werke. Im botanischen Garten, "Jardí Botànic" an der Südseite des Berges spazieren Sie zwischen rund 1.500 verschiedenen Pflanzen aus den Regionen der Erde.

Das Künstler- und Studentenviertel Gràcias

Das alternative Künstler- und Studentenviertel Gràcias hat seinen dörflichen Charakter bewahrt. Die Gassen sind eng, auf den vielen kleinen Plätzen treffen sich die Bewohner zum Plausch. Unter den schattigen Bäumen trinkt man seinen Kaffee. Nicht verpassen sollten Sie den Park Güell, Gaudis märchenhafter Garten – eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.