Ausflüge außerhalb Palermos

Wenn Sie sich Sizilien auch außerbahl Palermos ansehen möchten, sollten Sie sich einem der vielen Ausflüge anschließen. So können Sie antike Stätten mit monumentalen Tempeln besuchen, auf den Spuren der Mafia wandeln oder Naturschönheiten wie den Ätna besuchen. Wir haben eine Auswahl an Ideen für Sie zusammengestellt. 

Der Ätna

Der Ätna ist der höchste, noch aktive Vulkan Europas. Er ist vor rund 600.000 Jahren an der Ostküste Siziliens entstanden. Der Vulkan liegt an einer Stelle, wo die afrikanische auf die eurasiche Kontinentalplatte trifft. Im Thyrrenischen Meer schiebt sich die afrikanische unter die eurasische Platte. Immer wieder kommt es zu Eruptionen und Lavafontänen steigen in den Himmel. 

Für die Griechen war der Ätna der Ort der Zyklopen, die dem Gott Hephistos bei der Schmiedearbeit halfen. Man glaubte, dass der Vulkan ausbrach, wenn der Zyklop gerade von großer Eifersucht auf seine Frau Aphrodite geplagt war.  Er schmiedete das Feuer dann besonders heiß.

Der Ätna ist ca. 3.323 Meter hoch. Er hat vier Krater. Bei einer Wanderung können Sie einen der Krater umrunden. Eine Seilbahn fährt auf den Gipfel des Ätna. Lokale Bergführer gibt es vor Ort, die Sie den weg hinauf zum Gipfel begleiten können.

Touren außerhalb Palermos.

  • 1

Segesta, Erice und Salzebenen: Tagestour ab Palermo

Segesta, Erice und Salzebenen: Tagestour ab Palermo

Entdecken Sie drei der wichtigsten Orte im Westen Siziliens bei einer spannenden Tagestour....

21 Bewertungen
ab € 55,00
zum Angebot

Segesta Halbtagestour

Segesta Halbtagestour

Privater Halbtagesausflug nach Segesta archeo Park. Ein professioneller Fahrer / Assistent führt...

1 Bewertungen
ab € 120,00
zum Angebot

Corleone Ganztages Private Tour von Palermo

Corleone Ganztages Private Tour von Palermo

Nehmen Sie eine 7-stündige Tour durch die Provinz von Palermo, in der Stadt Corleone Stoppen...

2 Bewertungen
ab € 300,00
zum Angebot

Ab Palermo: Tagesausflug zum Ätna und nach Taormina

Ab Palermo: Tagesausflug zum Ätna und nach Taormina

Unternehmen Sie einen Tagesausflug zum Ätna, Europas höchstem aktiven Vulkan. Entdecken Sie...

2 Bewertungen
ab € 95,00
zum Angebot
  • 1

Taormina

Das malerische Städtchen Taormina ist für sein mildes Klima bekannt. Die Stadt liegt in der Provinz Messina an der Ostküste Siziliens am Ionischen Meer. Die verschiedenen Ortsteile sind auf einer Terrasse des Monte Tauro hoch über dem Meer gebaut, andere liege unten im Tal. Eine Seilbahn verbindet sie. Schon Goethe schwärmte auf seiner "Italienreise" von der Schönheit der Stadt.

Wahrzeichen von Taormina ist das antike Theater, von dem man einen atemberaubenden Blick auf das Meer, die Küsten Siziliens und Kalabriens hat. Im Hintergrund raucht der Gipfel des Ätna. Im Stadtzentrum sollten Sie sich die Paläste wie den Palazzo Corvaia oder den Palazzo Badia Vecchia anschauen und die Kirchen besuchen. Spazieren Sie durch den Corso Umberto und sehen sie sich die vielen Handwerkerläden an.

Gerne wird dieser Ausflug auch mit einem Besuch des brühmten Vulkans Ätna kombiniert. Das Städtchen ist weniger als eine Stunde vom Vulkan entfernt.

Segesta, Erice und Trapani

Die Insel Sizilien ist sehr vielseitig. So finden Sie antike Stätten, Naturwunder wie den Ätna oder hübsche Dörfer und Städte. Bei einem Ganztagesausflug werden Ihnen die verschiedenen Seiten der Insel nähergebracht.

Die Ruinen der antiken Stadt Segast liegen im Nordwesten der Insel, an den Hängen des Berges Monte Barbaro. Ihre damalige Bevölkerung bestand aus Elymnern, die schon länger auf der Insel weilten und ionischen Griechen, die auf die Insel ausgewandert waren. Über die Stadt ist nur wenig bekannt. Sie wurde mehrmals belagert und wieder aufgebaut. In Segesta können Sie einen schönen dorischen Tempel sowie das griechische Theater anschauen.

Die mittelalterliche Stadt Erice liegt in der Provinz Trapani. Sie thront hoch oben in rund 750 Metern Höhe auf dem gleichnamigen Berg. Das verspricht eine wunderbare Aussicht auf das Mittelmeer und die umliegende Landschaft. Sie können den Berg hinauf klettern oder die Seilbahn nehmen, die Sie von Trapani aus in 10 Minuten hinaufbringt. Oben angekommen finden Sie nicht nur einen alten Glockenturm, sondern auch ein hübsches Dorf mit engen, gepflasterten Gassen sowie kleinen Geschäften und Restaurants.

Die Region Trapani ist für ihre Salzgewinnung bekannt. In den Salinen entlang der Küste wird Salz aus Meerwasser gewonnen. Die Salzpfannen glitzern in der Sonne. Das Gebiet steht unter Naturschutz, hier stoppen die Zugvögel auf ihrem Weg nach Afrika. So finden sich viele Reiherarten, Flamingos und seltene Vogelarten ein.

Agrigent

Der Legende nach wurde die Stadt Agrigent von Daedalus und seinem Sohn Ikarus gegründet, nachdem sie von der griechischen Insel Kreta hierhin geflogen sind. In früher Vorzeit sollen an der Stelle bereits die Sikaner gelebt haben. Um das Jahr 582 v. Chr soll Agrigent von ausgewanderten Griechen gegründet worden sein.In der antiken Stadt finden sich sehr gut erhaltene, monumentale Tempel. Das Tal der Tempel gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Archäplogische Museum zeigt Funde aus der Frühgeschichte der Stadt bis zur Römerzeit.

Das heutige Agrigent ist für seine schöne Altstadt bekannt. Die Stadt liegt auf einer kleinen Anhöhe und ist von den beiden Flüssen S. Anna und S. Biagio umschlossen. Auf der höchsten Stelle des Hügels Girgenti wurde im 11. Jahrhundert die Kathedrale San Gerlando errichtet. Sie ist die Bischofskirche des Erzbistums. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Porta Atenea, das alte Stadttor aus dem 19. Jahrhundert, die Hauptstraße Via Atenea sowie zahlreiche weitere Kirchen.

Corleone

Berühmt wurde die Stadt Corleone durch den Film "Der Pate" von Francis Ford Coppola mit der Hauptfigur des Vito Corleone. Auch im wahren Leben war die Stadt sehr mit der Mafia verbunden. Sie ist der Geburtsort zweier berüchtiger Mafia-Bosse die gegen ihre Rivalen aus Palermo kämpften. Auf einem geführten Ausflug nach Corleone erfahren Sie mehr über die Geschichte der Mafia. Sie besuchen Orte des Verbrechens, erfahren Hintergründe und lernen mehr über die Anti-Mafia-Bewegung.