Sehenswürdigkeiten in Neapel

Neapel liegt in malerischer Umgebung umrahmt von dem Vulkan Vesuv, den Hügeln Vomero und Posillipo sowie dem Golf von Neapel. Bei klarem Wetter können Sie bis hinüber zu den Inseln Capri, Ischia und Procia sehen. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind die Ausgrabungen von Pompei und Herkulaneum.

Die Stadt selbst bietet eine brodelnde Altstadt, in der Sie in das Leben der Neapolitaner eintauchen können, zahlreiche Kirchen sowie ein unterirdisches Höhlensystem, das in den weichen Tuffstein der Stadt gegraben wurde.

Tickets für Ihren Besuch in Neapel

Eintrittskarte für den Palast von Caserta

Eintrittskarte für den Palast von Caserta

Sparen Sie sich das Anstehen am größten Königspalast der Welt mit dem Ticket für den Palast von...

197 Bewertungen
ab € 17,00
zum Angebot

Bevorzugter Einlass: Ticket für das Herculaneum

Bevorzugter Einlass: Ticket für das Herculaneum

Lassen Sie die Schlangen an der archäologischen Stätte Herculaneum, eine UNESCO-Welterbestätte und...

116 Bewertungen
ab € 16,00
zum Angebot

Neapel: 2-stündige U-Bahn-Tour mit Pizza

Neapel: 2-stündige U-Bahn-Tour mit Pizza

Neapels U-Bahn ist die berühmteste und faszinierendste geführte Tour unter der Stadt Neapel....

ab € 19,00
zum Angebot

Die Altstadt von Neapel

Napolis Altstadt wurde aufgrund ihrer einzigartigen Architektur, den Kirchen und Monumenten im Jahr1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Seit 3000 Jahren leben Menschen in dieser Stadt, die sich aus drei griechischen Siedlungen gebildet wurde. Die historische Fläche Neapels umfasst über 1000 Hektar. Sie finden in der Stadt Gebäude aus mehreren Epochen.

Auf wenigen Metern finden Sie im Zentrum Neapels zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Dom von Neapel, das Konvent Santa Chiara oder die Basilika San Lorenzo, eine der ältesten Kathedralen der Stadt. Damit Sie vor lauter Historie nicht erfurchtsvoll erstarren, tobt das Leben um sie herum. Motorräder brausen durch die Gassen, Frauen palavern und Fischhändler preisen lautstark ihre frischen Waren an.

Der Dom San Gennaro

Der Dom San Gennaro ist dem Schutzpatron Neapels geweiht. Zwei Mal im Jahr, im Mai und September, beten die Gläubigen für das sogenannte Blutwunder. Seine Gebeine und getrocknetes Blut in einer Ampulle finden sich im rechten Seitenschiff der Kathedrale. Sollte sich das Blut des heiligen Januarius verflüssigen, gilt dies als gutes Zeichen für Neapel. Januarius war Bischof und wurde in der Zeit der Christenverfolgung enthauptet.

Palazzo Reale und die Piazza Plebiscito

Der Palazzo Reale aus dem 17. Jahrhundert war zwischen 1734 und 1860 Sitz des Königshauses Bourbon-Sizilien. Im großen Palast sind ein staatliches Museum mit einer Uhren- und Porzelansammlung sowie die Nationalbibliothek untergebracht. Besonders sehenswert sind das schöne Treppenhaus und die prächtigen Gemächer.

Der Palast von Neapel liegt an der Piazza Plebiscito, dem größten Platz der Stadt. Zwischen der Uferpromenade un der Fußgängerzone ist der Platz das Hertz der Stadt. Hier wird gefeiert, es finden Konzerte und Kundgebungen statt oder man flaniert am Abend über den Platz. Die Piazza wird eingerahmt von der Kirche San Francesco di Paolo, im Stil des Pantheons.

San Lorenzo Maggiore

Die Kirche San Lorenzo Maggiore ist eine der schönsten mittelalterlichen Kirchen Neapels. Sie liegt im Zentrum der antiken griechisch-römischen Stadt. Ihr Ursprung liegt in der Zeit des Heiligen Franz von Assisi. Das in ihr befindliche Museum zeigt die Spuren von der Antike bis zur Neuzeit. So wurde bei Ausgrabungen unterhalb der Kirche ein römischer Markt gefunden.

Die Basilika Santa Chiara

Die Kirche Santa Chiara im französisch-gotischen Stil gehört dem Convento dei Minori. Der Komplex umfasst neben der Kirche, ein angrenzendes Kloster und ein archäologisches Museum. Eine Besonderheit ist der Kreuzgang der Klarissen aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. Um einen Brunnen finden sich Bänke und Mauern, die mit farbenfrohen Majolikabildern bedeckt sind. 

Santa Chiara ist Grabstädte der Könige von Neapel und Sizilien, die unter dem Altar und unter der Seitenkapelle bestattet wurden. Es finden sich darunter 48 Könige, Prinzen und Prinzessinen.

Das Castel Nuovo

Direkt am Hafen liegt das Castel Nuovo, eines der bekanntesten Bauwerke der Stadt. Die Burg, die auch Maschio Angioino genannt wird, diente als Residenz der neapolitanischen Könige und Festungsanlage. In ihr ist das Museum Civio untergebracht, welches Skulpturen aus dem 14. und 15. Jahrhundert zeigt. Besonders sehenswert ist der Triumphbogenaus Marmor zu Ehren der Ankunft von Alfons V. von Aragón.

Das Castel dell'Ovo

Auf einer Felsenklippe am Borgo Mariano liegt das Castel dell'Ovo im Stadtteil Santa Lucia. Der Weg dorthin führt über die Via Partenope zur alten Hafenanlage. Über eine Landbrücke gelangen Sie trockenen Fußes zum Castel, das einen schönen Ausblick über Neapel bietet.

Sein Name Eierschloss geht auf eine Legende zurück, nach der der römische Dichter Vegil ein Ei in die Fundamente des Kastells gelegt haben, dass den Bau zusammenhält. Neapel soll so lange bestehen bleiben, wie das eingemauerte Ei unversehrt bleibt.

Das Castel Sant'Elmo

Hoch über der Stadt Neapel liegt die Burganlage Sant'Elmo, von der aus der Blick weit über Napoli und das Meer reicht. Die Burg wurde im Jahr 1329 unter der Regierung von Robert von Anjou gebaut. Sie ist sternförmig mit sechs Wällen angelegt. Eine Zeit lang diente Sant'Elmo als Gefängnis und war dann bis 1969 im Besitz des Militärs. Heutzutage ist sie öffentlich zugänglich.

Ihr Name wurde von der Kirche Sant' Erasmo abgeleitet, der dann in die Kurzform Elmo mündete. Neben der Burg auf dem Vomero-Hügel liegt das Kartäuserkloster Certosa di San Marino, das dem Heiligen Martin gewidmet ist. Das Klostermuseum zeigt eine schöne Krippensammlung.

Sightseeing in Neapel

Erlebnis Amalfiküste: Ganztägiger Ausflug ab Neapel

Erlebnis Amalfiküste: Ganztägiger Ausflug ab Neapel

Erleben Sie die malerische Schönheit der Amalfiküste und Umgebung auf einer 8-stündigen Tour per...

94 Bewertungen
ab € 90,00
zum Angebot

Pompeji & Neapel: Ganztägige Sightseeing-Tour

Pompeji & Neapel: Ganztägige Sightseeing-Tour

Erleben Sie auf dieser Tour die Wunder des antiken Pompejis und die vielen Gesichter Neapels. Am...

ab € 85,00
zum Angebot

Stadtrundgang Neapel und Pompeji mit Kathedrale von Neapel

Stadtrundgang Neapel und Pompeji mit Kathedrale von Neapel

Entdecken Sie das wunderschöne Neapel und das antike Pompeji. Besuchen Sie die Kathedrale von...

7 Bewertungen
ab € 70,00
zum Angebot

Die Katakomben von Neapel

Unterhalb der Stadt Neapel wurden Höhlen, Gänge und Katakomben in den weichen Tuffstein geschlagen. Eine der bekanntesten Katakomben sind die Catacombe die San Gennaro unter dem Hügel von Capodimonte. Auf einer Fläche von 5600 Quadratmetern finden Sie rund 2000 Grabstätten mit 500 Nischengräbern. Damit ist sie die größte in Süditalien. In ihr wurden die Gebeine des Schutzheiligen San Gennaro im 5. Jahrhundert überführt.

Die Katakomben von Gennaro bestehen aus mehreren Ebenen mit unterschiedlichen Räumen. In der Vorhalle finden Sie Deckenfresken aus dem 2. Jahrhundert sowie eine Bischofskrypta. Die Katakomben können Sie bei einer Führung besuchen. Dabei tragen die Guides historische Gewänder. Bei manchen Touren können auch typische Speisen in den alten Kirchen verkostet werden.

Funicolari - die Zahnradbahnen

Mit der Zahnradbahn, Funicolari, fahren Sie in wenigen Minuten in die höher gelegenen Stadtteile Vomero, nach Mergellina oder Posilipo. Kein mühsames Bergerklimmen, steigen Sie ein und lassen Sie sich nach oben bringen. Bei uns bekannt wurde die neapolitanische Zahnradbahn durch ein Volkslied "Funicoli, Funicola". Vier verschiedenen Standseilbahnen gibt es in Neapel.

Die Funicolare Centrale fährt zwischen der Einkaufsstrasse Toledo und dem Volmero, die Funicolare die Chiaia zwischen dem gleichnamigen Stadtteil und dem Volmero-Hügel. Von der Piazza Montesanto kommen Sie mit der Funicolare Montesanto zum Corso Vittorio Emanuele I. Zwischen Mergellina und Posillipo pendelt die Funicolare Mergelina.