Essen und Trinken in Mailand

Jede Region Italiens bietet ihre Besonderheiten. In Italien ist man stolz auf seine Küche und verarbeitet gerne regionale Produkte. Mailand liegt in der Lombardei. Die Region ist bekannt für ihren Reis, Weizen, Mais, Rind- und Schweinefleisch und gute Käsesorten.

Wenn Sie die typische Küche kennenlernen möchten, sollten Sie ein lombardisches Restaurant besuchen. Ein Klassiker ist hier "Osso Bucco alla milanese", das ist Kalbshaxe in feiner Scheiben geschnitten. Gerne wird es mit "Risotto allo Zafferano", Safranrisotto serviert.

Beliebt ist auch die „Involtini alla Mostarda di Cremona“ , eine Roulade mit süssem Senf aus Cremona. Als Beilage wird Polenta gereicht. Mit geschmolzenen Parmigiano wird sie zum eigenen Gericht. In Mailand werden auch gerne Innereien wie die „Busecca“, eine Kuttelsuppe gegessen. An Fleischgerichten sind zarter Rinderschmorbraten "Brassato alla Milanese" oder ein Kotelett, "Cotoletto alla milanese" zu empfehlen.

Vegetariern wählen die typische Gemüsesuppe Mailänder Art, die Minestrone alla Lombarda“ oder ein Nudelgericht. Die Pasta wird gerne mit Gorgonzola oder Taleggio, Käse der Region verarbeitet.

Ihr Ticket für eine kulinarische Tour:

Mailand: Traditionelle Hausgemachte Pasta Cooking Experience

Mailand: Traditionelle Hausgemachte Pasta Cooking Experience

Leben ein authentisches kulinarisches Erlebnis in Mailand. Lernen Sie in einem zentralen Viertel...

37 Bewertungen
ab € 59,00
zum Angebot

Mailand: Kulinarische Halbtagestour zu Fuß

Mailand: Kulinarische Halbtagestour zu Fuß

Probieren Sie während dieses 3-stündigen Rundgangs durch Mailand italienisches Essen in einigen...

7 Bewertungen
ab € 65,00
zum Angebot

Mailand: 3-stündige Verkostungstour durch Brera

Mailand: 3-stündige Verkostungstour durch Brera

Kosten Sie typische Gerichte Mailands bei einer 3-stündigen Tour im Stadtteil Brera. Probieren Sie...

5 Bewertungen
ab € 35,00
zum Angebot

Tipps für Süßmäulchen

Die Bandbreite an Süßem ist sehr groß. In der Lombardei sind die Amaretti sehr bekannt, die aus Mandeln, Eischnee, Zucker rund Bittermandelöl bestehen. Die süßen Plätzchen passen gut zu einem Espresso oder Kaffee.

Bei der "Torrone" handelt es sich um weißen Nugat. Er wird aus Mandeln, Honig, Zucker und geschlagenem Eiweiß hergestellt und ist in weicher und einer etwas härteren Version erhältlich. Manchmal wird der Nugat noch mit Schokolade überzogen.

Ein beliebter Mailänder Kuchen ist der "Panettone". Der Hefekuchen wird mit kandierten Früchten, Rosinen oder Schokolade verarbeitet.

Was in Italien auf keinem Fall fehlen wird, sind die vielen Eisläden, die die besten Sorten liefern. Wer könnte daran vorbei gehen?

Was trinkt man in Mailand?

Die Lombardei hat drei bekannte Weinanbaugebiete: Valtellina, das für fruchtige Rotweine bekannt ist, Franciacorta mit guten Weißweinen und Oltrepò Pavese.

Tipps für das Restaurant

In Italien wird für Brot und das Gedeck ein zusätzlicher Betrag addiert, der sich hinter dem Begriff "Coperto" versteckt. Diesen Betrag können Sie nicht umgehen! Ebenso kann ein Espresso oder Kaffee im Sitzen an einem Tisch locker das doppelte kosten als im Stehen an der Bar.