Essen und Trinken in und um Florenz

Die italienische Küche teilt sich in zahlreiche regionelle Unterarten. Dabei gilt die Küche der Region Toskana als bodenständig, geht sie doch auf die Küche der Bauern zurück. Es wird viel mit frischen Produkten gekocht. Gemüse aus dem Garten und Kräuter geben dem Essen die besondere, typische Note. Die Weine aus dem Weinangebot Chianti runden die Gerichte ab. Beliebt sind auch Weinproben im Umland.

Kulinarische Touren in Florenz:

Ab Florenz: Tour nach Cinque Terre und Porto Venere

Ab Florenz: Tour nach Cinque Terre und Porto Venere

Nehmen Sie teil an einem Tagesausflug ab Florenz und entdecken Sie die farbenfrohen Dörfer von...

14 Bewertungen
ab € 95,00
zum Angebot

Geführte Tour San Gimignano, Siena & Chianti ab Florenz

Geführte Tour San Gimignano, Siena & Chianti ab Florenz

Erleben Sie eine Tagesreise durch die malerische Landschaft der Toskana. Entdecken Sie toskanische...

1235 Bewertungen
ab € 55,00
zum Angebot

Weinproben & Gourmet Tuscan Mittagessen in Banfi Winery

Weinproben & Gourmet Tuscan Mittagessen in Banfi Winery

Holen Sie sich in einer Erfahrung, die beteiligten Banfi Wein und seine kulinarische Tradition...

ab € 299,00
zum Angebot

Essen gehen in Florenz

Wer in Florenz Essen gehen möchte, sollte vor dem Betreten des Restaurants die Preise auf der Speisekarte studieren. In guten Restaurants empfiehlt es sich besonders am Abend, einen Tisch zu bestellen.

Etwas günstiger im Preis ist die Trattoria bzw. Osteria. Die Lokale sind bekannt für ihre gemütliche Atmosphäre, in denen Sie die Spezialitäten des Hauses (specialità della casa) mit einem Hauswein serviert bekommen. Meist wird auch vor dem Haus ein günstiges Tagesgericht, das menu a prezzo fisso auf einer Tafel beworben.

Zu dem Preis für das Essen kommt das pane e coperto, d.h. ein Zuschlag für Brot und Gedeck pro Person. Der Betrag kann zwischen 1 und 5 Euro liegen. Zusätzlich werden 10 - 16 Prozent Bedienungsentgelt auf die Rechnung erhoben. Das Trinkgeld lässt man einfach auf dem Tisch liegen.

Die meisten Restaurants sind zwischen 12.30 und 14.30 Uhr sowie von 19.30 bis 22.30 Uhr geöffnet.

Einfache Bars und Enotheken bieten ab mittags kleine Gerichte an, die Sie mit einem Glas Wein auf der Hand verspeisen können. Der Preis ist günstiger, wenn Sie stehen bleiben!

Typische toskanische Gerichte

Auf der Speisekarte finden sich viele Gerichte mit gebratenem Fleisch (Rind, Schwein, Lamm aber auch Wild). Als Beilage werden gedünstetes Gemüse mit Nudeln oder Reis serviert, die mit toskanischen Olivenöl und frischen Kräutern verfeinert werden. Der toskanische Schinken und die Salami sind sehr beliebt. Von den Küstenregionen werden auch Fisch und Meeresfrüchte geliefert.

Der Gemüseeintopf Ribollita, einst ein Essen für die einfache Bevölkerung, hat es auf die Speisekarten der Restaurants geschafft. Ursprünglich wurden hier Gemüsereste wie Bohnen, Möhren, Kohl, Zwiebeln, Kartoffeln mit Brot vom Vortag verarbeitet.

Die Foccacia ist ein mit Tomaten, Oliven und Käse belegtes Fladenbrot und der Pizza recht ähnlich.

Arista alla fiorentina sind Schweineschnitzel nach florentiner Art. Das Bistecca alla Fiorentina ist ein Steak. Hinter der Agnello con Piselli verbirgt sich eine Lammkeule mit Erbsen.

Ein beliebtes Fischgericht ist der Stockfisch (Baccàla).

Der Pecorino, der würzige Schafskäse aus der Toskana ist auch bei uns sehr bekannt.

Die Eisläden (Gelateria) bieten leckere Eissorten in großer Auswahl. Sie werden kaum daran vorbei gehen können.