Bayerische Küche in München, Schweinsbraten, Weißwürscht und Weizn

Wer denkt nicht gleich an Schweinebraten, Knödel oder Wurstsalat? Die bayerische Küche ist bodenständig und deftig, ist sie doch aus der ländlichen Küche hervorgegangen. Man isst gerne und ordentlich. Fleischgerichte und Mehlspeisen kommen regelmäßig auf den Tisch.

Schweinsbraten oder Schweinshaxe gehören traditionell zu den beliebtesten Gerichten in Bayern.

Die bayerische Brotzeit

Brotzeit, das ist in Bayern mehr als nur ein belegtes Brot. Zu einer zünftigen Brotzeit gehören Brezn (Bretzel), Brot, geschnittener Radi (Rettich), Radieserl (Radiesschen), Obatzda (weiche Käsecreme) und andere Käsesorten wie Weislacker, Blauschimmel- oder Kartoffelkäse. Die Brotzeit passt zu einem Maß Bier im Biergarten. Laut bayerischer Biergartenverordnung dürfen Gäste sogar ihre eigene Brotzeit von zu Hause mitbringen. Fragen Sie aber lieber vorher, bevor Sie böse Überraschungen erleben!

Tickets für Ihr kulinarisches Erlebnis in München:

Segway-Tour durch München am Nachmittag

Segway-Tour durch München am Nachmittag

München am Nachmittag ist erfrischend, ruhig und einfach wunderschön, um mit dem Segway entdeckt...

2 Bewertungen
ab € 59,00
zum Angebot

München: Biertour mit Bierprobe und Brotzeit

München: Biertour mit Bierprobe und Brotzeit

Freuen Sie sich auf eine Stadtführung durch die Welt des Bieres und erfahren Sie alles über die...

1 Bewertungen
ab € 39,00
zum Angebot

Kulinarischer Altstadtspaziergang: Münchner Schmankerln

Kulinarischer Altstadtspaziergang: Münchner Schmankerln

Entdecken Sie die bayerische Küche sowie die ganz eigene Kultur auf dieser einzigartigen...

ab € 495,00
zum Angebot

Bayerische Klassiker

Hier einige Klassiker der bayerischen Küche, die Sie in den meisten Restaurants und Biergärten finden werden:

Fleischpflanzerl - dahinter verbirgt sich eine Frikadelle.
Schweinsbraten, Sauerbraten oder Schweinshaxe sind bekannt. Wissen Sie auch, was sich hinter einem Kalbsvögerl verbirgt? Nein, das Fleisch konnte vorher nicht flieben. Der Wirt liefert Ihnen eine Kalbshachse.

Böfflamot wiederum kommt aus dem Französischen und hieß ursprünglich einmal Boeuf á la mode. Das Rindfleisch wird hier mit Rot- oder Weißwein und Speckscheiben geschmort.

Beuschel oder Saures Lüngerl muss man mögen. Hier werden die Eingeweide wie Lunge, Herz oder Leber als Ragout mit Soße gegart.

Als Beilagen zu Fleischgerichten werden gerne Semmelknödel, Blaukraut (Rotkohl) oder Sauerkraut,

Reiberdatschi sind in vielen Regionen als Reibekuchen bekannt.

Im Leberkäse ist keine Leber enthalten. Der Fleischkäse wird gerne mit Spiegeleiern serviert.

Es heißt die Weißwürste dürfen das 12 Uhr-Läuten nicht hören. Früher wurden die "Weißwürscht" immer am Morgen verspeist. Durch die andere Herstellungsart heutzutage ist das nicht mehr notwendig. Sie werden gezuzelt, nicht mit dem Messer geschnitten! Dazu gehört süßer Senf.

Süßes zum Nachtisch

Der bayerische Nachtisch ist oft so sättigend wie eine Hauptmahlzeit, finden sich doch häufig Mehlspeisen mit süßen Soßen darin. Hinter so mancher Nudel verbirgt sich ein Hefekloß z.B.

Dampfnudeln, Klöße aus Hefeteig werden in einem Topf im Ofen gedämpft. Besonders lecker ist die Kruste am Boden. Dampfnudeln werden in Bayern meist mit einer warmen Weinsoße gereicht. Auch Rohrnudeln werden im Backofen gebacken. Die fingerdicken Schupfnudeln werden im Wasser gegart und mit Puderzucker überstreut.

Germknödel sind warme Hefeklöße, die mit Pflaumenmuß gefüllt sind und mit Mohnzucker überstreut werden.

Klassiker sind auch Apfelstrudel (Blätterteig mit Apfelstücken), Apfelkücherl (in Fett gebackene Apfelringe) oder Krapfen (Berliner Pfannkuchen).

Münchner Bier

Nur Bier, welches innerhalb der Stadtgrenzen von München gebraucht wurde, darf sich Münchner Bier nennen. Grundlage ist das Reinheitsgebot aus dem Jahre 1487, nachdem das Bier nur aus Wasser, Malz, Hopfen und Hefe gebraut wird. Münchner Bier ist eine eingetragene Marke. Es darf keine Zusatzstoffe enthalten.

Münchner Bier kommt als Hefeweizen Hell und Dunkel, Kristalweizen, Oktoberfestbier, Märzen oder auch Pilz, Helles, Export Hell und Dunkel daher.